> Über 1000 iPads sind da!

 

>>> NEU: Über 1000 iPads sind im SMG angekommen und verteilt (Stand: 08.09.2020)

Am 07.09.2020 wurden über 1000 iPads geliefert und von einem Team um Herrn Groll in einer organisatorischen Meisterleistung innerhalb von 5 Stunden an die Schüler*innen ausgeteilt. Hierbei haben wir auf strikte Abstands- und Hygieneregeln geachtet. Insbesondere haben wir die Ausgabe „im Freien“ unter einem überdachten Hof durchgeführt.

Nun freuen wir uns alle sehr, die ersten Erfahrungen mit den iPads machen zu können. Eine erste Anleitung findet sich hier.

Eltern, die noch ein iPad für ihr Kind bestellen möchten, können dies noch bis zum 31.12.2020 tun. Das Bestellformular findet sich unten auf dieser Seite.
Kontakt bzgl. Bestellung der iPads erfolgt ausschließlich unter: Digitaloffensive {@} mainz-bingen.de
Bei wichtigen SMG-spezifischen Fragen können Sie die Schulleitung unter iPad {@} smg-ingelheim.de kontaktieren. 

Grundsätzlich begrüßen wir die Maßnahme des Landkreises und hoffen, dass sich dadurch die Bildungsschere, die durch das Homeschooling weiter aufging, wieder etwas schließen lässt. Zudem glauben wir, dass es perspektivisch für die Schulgemeinschaft ein großer Gewinn sein kann, wenn Schüler*innen und Lehrkräfte mit einheitlichen Endgeräten arbeiten.

  • Die Teilnahme an der iPad-Ausleihe des Landkreises ist für das Schuljahr 2020/2021 nicht verpflichtend. Dies kann sich für das Schuljahr 2021/2022 jedoch ändern.
  • Private iPads, aber auch andere Tablets, Laptops etc. dürfen im kommenden Schuljahr weiterhin genutzt werden. Allerdings können sie in der Sekundarstufe I (Stufen 5-10) aktuell nicht ins schulische WLAN eingebunden werden. Die Leih-iPads des Schulträgers werden ferngewartet und sind automatisch im schulischen WLAN integriert.
  • Wir werden in diesem Schuljahr ein schulweites Konzept entwickeln und von der Gesamtkonferenz, spätestens im März 2021, beschließen lassen. Bei der Konzepterstellung werden alle schulischen Gremien, also Schulleitung, Kollegium, Örtlicher Personalrat, Schulelternbeirat und Schülervertretung sowie natürlich auch Gesamtkonferenz und Schulausschuss beteiligt.
  • Auf der Internetseite des Landkreises finden Sie auch FAQs unseres Schulträgers.

 

Schreiben / Vordrucke des Landkreises:

Um ein digitales Endgerät für Ihre Tochter oder Ihren Sohn zu erhalten, müssen Sie folgende Schritte durchführen:

  1. Drucken Sie die obenstehende Nutzungsvereinbarung aus und unterschreiben Sie diese an den entsprechenden Stellen.
  2. Drucken und füllen Sie das SEPA-Lastschriftmandat aus und unterschreiben dieses ebenfalls an den entsprechenden Stellen. Eltern von Schülerinnen und Schüler für die Lernmittelfreiheit besteht, benötigen das SEPA-Lastschriftmandat nicht. Hier ist ein entsprechender Nachweis für die Lernmittelfreiheit beizulegen (Bewilligung von Gewährung von Lernmittelfreiheit vom …).
  3. Senden Sie die Nutzungsvereinbarung, das SEPA-Lastschriftmandat bzw. den Nachweis der Lernmittelfreiheit an die Kreisverwaltung Mainz-Bingen zurück. Verwenden Sie hierzu bitte die zweite Seite des SEPA-Lastschriftmandats. Gerne können Sie die Dokumente auch in digitaler Form an Digitaloffensive {@} mainz-bingen.de senden. Die Ausleihgebühr ist ab dem Monat der Aushändigung fällig und wird entsprechend via SEPA-Lastschriftmandat belastet.