Historikervortrag am SMG

Das Sebastian-Münster-Gymnasium veranstaltet am 12. Juni 2019 zum vierten Mal seinen Historikervortrag.

In diesem Jahr referiert Herr Dr. Manfred Sing zum Thema Die syrische Tragödie als globaler Konflikt: Zwischen Aufstand, Stellvertreterkrieg und ISIS“.

Manfred Sing kennt Syrien seit seiner Studienzeit Mitte der 1990er Jahre in- und auswendig: Er hat dort studiert und intensiv Arabisch gelernt. Seitdem hat er das Land immer wieder besucht. Den Arabischen Frühling, den Beginn der Aufstände in Syrien und die allgemeine Aufbruchsstimmung von 2011 hat er von Beirut aus mitverfolgt, wo er als Referent am Orient-Institut Beirut der Max-Weber-Stiftung beschäftigt war. Unter anderem hat er zur islamischen Kritik am „Islamischen Staat in Irak und Syrien“ (ISIS) publiziert.

Der Vortrag beginnt am 18:30 Uhr in der Mensa des Sebastian-Münster-Gymnasiums. Die Dauer des Vortrages beträgt ca. 45-60 Minuten. Daran schließt sich eine 30-minütige Fragerunde an.

Der Vortrag richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der 10. bis 12. Klassen sowie an alle interessierten Kolleginnen und Kollegen. Für die MSS-Leistungskurse Geschichte ist der Vortrag eine Pflichtveranstaltung!