ek_ausserunterrichtlich

Exkursion in die Vulkaneifel

Fest im Rahmen der Nawi-Woche des SMG etabliert hat sich die Eifelexkursion der 7. Klassen an den Geolehrpfad des Laacher Sees.

Mit der durch die erdgeschichtlich erst „kürzlich“ entstandenen Eifel und ihren Calderen und Maaren besitzt unser Bundesland deutschlandweit eine geologische Besonderheit. Für Schüler und Lehrer ist der Rundweg um den Laacher See und des „Lava Dome“ Vulkanmuseums jedes Jahr aufs neue ein „Hot Spot“!

Das Tagesprogramm der Exkursion besteht aus zwei Abschnitten, dem Rundweg auf dem Geopfad um den Laacher See und dem Besuch des „Lava Domes“ mit dem nahe gelegenen Basaltkeller.

Bild: Wanderinformationskarte am Parkplatz

Der Geopfad um den Laacher See

Mit Schutzbrillen und Hammer ausgestattet begeben sich die Schüler in Kleingruppen selbstgeführt auf den Geolehrpfad, der im Uhrzeigersinn ab dem Parkplatz „Waldfrieden“ bis zum zur Benediktinerabtei Maria Laach von uns durchlaufen wird. Auch wenn die ein oder andere Gruppe jedes Jahr aufs Neue Schwierigkeiten mit dem Lauf des Uhrzeigers hat..., treffen wir uns nach ungefähr zweieinhalb Stunden am der Benediktinerabtei um viele geologische Erfahrungen reicher wieder.

Die einzelnen Stationen behandeln dabei Themen wie Gesteinszusammensetzungen der verschiedenen Aufschlüsse am Seerand, die unablässig aus den Tiefen des Sees emporsteigenden Mofetten (Kohlenstoffdioxidblasen) oder auch Geschichtliches zu den durch die Mönche der Abtei realisierten Tunnelbauten zur Regulation des Seewasserspiegels.